Inhalt - Fördermassnahmen

Fördermassnahmen

Förderung

Die BSZ Stiftung bietet Übergangslösungen für schwierige Momente im Leben. Die Arbeitsstelle in der BSZ Stiftung ist oftmals nur vorübergehend. Die BSZ Stiftung unterstützt das Ziel, welche die Person verfolgt mit individuellen Massnahmen. Sei dies nach einem Burnout oder mit einer Depression mit dem Wiedereinstieg in den angelernten Beruf oder nach einem Unfall in ein neues Berufsfeld. Oder bietet einfach eine Tagesstruktur, wenn noch nichts anderes denkbar ist. Das Ziel ist immer, dass die Personen sich in ihrem Tempo ihrem Ziel nähern können.

Job Coaching     Job Coachs begleiten und unterstützen Firmen, Arbeitnehmende und Lernende bei der Suche nach der geeigneten Arbeitsstelle. Sie unterstützen Menschen auch während des Praktikums, der Einarbeitungszeit und über diese Zeit hinaus. Der Job Coach baut ein Netzwerk von Arbeitgebern auf, welche Stellen und Praktikumsplätze für die Integrationen zur Verfügung stellen. Die betroffene Person wird in ihrem Anliegen durch den Job Coach unterstützt. Dem Arbeitgeber steht der Job Coach als Berater und Coach zur Verfügung. Junge Menschen sowie Menschen mit einer IV Rente erhalten somit eine Chance im ersten Arbeitsmarkt.
MotivADas MotivA steht Menschen mit psychischen und körperlichen Beeinträchtigungen zur Verfügung. Während maximal sechs Monaten arbeiten die Menschen an ihren Krankheitsbildern und erhalten eine Tagesstruktur mit dem Ziel wieder im ersten Arbeitsmarkt Fuss zu fassen oder einen Arbeitsplatz in der BSZ Stiftung anzunehmen.
IST

Integrierte sozialpsychiatrische Tagessätte oder kurz IST bietet Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung die Möglichkeit, sich in einer angemessenen Struktur wieder in einen Arbeitsalltag einzubinden. Das Ziel ist spätestens nach zwei Jahren eine Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt oder ein Übertritt in ein anderes BSZ-Angebot.