Inhalt - Mitteilungen

  • 22. März 2017

Grosser Empfang für die Special Olympics Siegerin

Nach einer Saison voller Höhepunkte kehrt Erika Kälin am 5. April 2017 an ihren Arbeitsplatz bei der BSZ Schübelbach zurück.

Gleich zweimal stieg Erika Kälin die vergangene Woche bei den Special Olympics im österreichischen Schladming auf das Podest. Die Goldmedaille holte sich die Langläuferin im 5 km klassischen Lauf und die Silbermedaille im 10 km Freestyle. Zwei bewegende und verdiente Momente, auf die sie während der ganzen Saison hingearbeitet hat. Bereits am Engadiner Skimarathon stellte Erika Kälin ihr Können und ihre Fitness unter Beweis. Zwei Stunden, 28 Minuten und 26 Sekunden hat sie für die 42 km lange Strecke von Maloja bis S-chanf gebraucht. Damit liegt sie auf Platz 305 von insgesamt 12‘211 gestarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Der Sport begleitet Erika Kälin, die eine genetisch bedingte sehr starke Seheinschränkung hat, das ganze Jahr über. Im Sommer zu Fuss und im Winter auf den Langlaufskiern. Und wenn die Einsiedlerin nicht gerade einen Marathon läuft, dann arbeitet sie bei der BSZ Stiftung in Schübelbach in der Lingerie. Ihr Arbeitgeber unterstützt sie bei ihrem sportlichen Engagement, schliesslich kennt Integration keine Grenzen. Wenn Erika Kälin nach ihren sportlichen Erfolgen die Arbeit wieder aufnimmt, ist ein grosser Empfang in Schübelbach geplant. Denn sie zeigt uns, dass Integration gelingt.

Medienmitteilung «Grosser  Empfang für die Special Olympics Siegerin»