Inhalt - Mitteilungen

  • 04. Juli 2019

Pensionierung Willi A. Frank

Der Geschäftsführer der BSZ Stiftung geht 2020 in Pension.

Willi A. Frank, seit bald 10 Jahren Geschäftsleiter der BSZ Stiftung, geht per Ende August 2020 in Pension. Der Stiftungsrat bedankt sich schon heute für sein grosses und überzeugendes Engagement im Sinne der Integration von Menschen mit einer Beeinträchtigung. Willi A. Frank gibt seine Pensionierung bewusst vor der nächsten Strategieperiode bekannt, um seiner Nachfolge von Beginn an eine gute Basis für grösstmögliche Mitwirkung zu bieten. Um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten, wird die frei werdende Stelle des Geschäftsführers diesen Sommer zur Neubesetzung ausgeschrieben.

Willi A. Frank trat im April 2010 als Nachfolger von Peter Wahli den Vorsitz der BSZ Geschäftsleitung an. Während seiner Amtszeit konnten viele Neuerungen realisiert werden. Unter anderem die Weiterentwicklung der Bereiche Human Resources, der Ausbildung und der Integrationsmassnahmen für Menschen mit einer Beeinträchtigung, in Form des Job Coachings und der Aufbau des unternehmerischen Controllings. Dank eines professionell geführten Fundraisings konnten zusätzliche Mittel beschafft werden, um den in diesem Jahr abgeschlossenen Umbau in Steinen zu finanzieren und die Förderung von Mitarbeitenden und Lernenden zu verbessern. Und nicht zuletzt setzte sich Willi A. Frank für ein einheitliches Erscheinungsbild und einen selbstbewussten Auftritt des drittgrössten Arbeitgebers im Kanton ein.

Kontakt:
Paul Lalli, Präsident des Stiftungsrats, 079 708 13 64

Medienmitteilung (PDF): «Pensionierung Willi A. Frank»